Ausbildung im Hotel
-Anzeigen-

Ausbildung im Hotel

Vielseitig und abwechslungsreich präsentiert sich eine Ausbildung im Hotel. Vom Koch bin hin zur Restaurantfachfrau, vom Hotelkaufmann bis zur Hotelfachfrau - die Hotellerie bietet die wohl breiteste Schicht an möglichen Ausbildungberufen mit sehr guten Karriere-Chancen!

» Thematische Kurzfassung

Die Ausbildung im Hotel ist sicherlich eine der interessantesten, da man hier die Vielschichtigkeit eines gastronomischen Betriebes so richtig kennenlernen kann. Schon mit der Berufswahl kann man die spätere Karriere in die richtigen Bahnen leiten und die Aufstiegschancen auch in internationalen Betrieben nutzen.

Lesen Sie zum Thema Ausbildung auch:

  • Restaurant
  • Systemgastronomie
  • Die sichere Berufswahl

    Sie stehen vor der Entscheidung, was Sie später einmal beruflich machen möchten und müssen sich nun für einen beruf entscheiden - warum lernen Sie nicht einfach einen interessanten Beruf in der Gastronomie? Sollten Sie sich für einen der vielseitigen, gastronomischen Berufe entscheiden, schaffen Sie sich auf jeden Fall guten Chancen für eine steile und natürlich vor allem auch internationale Karriere!

    Arbeiten Sie doch einfach da, wo andere Urlaub machen - so etwa in Dubai, in New York, in Beverly Hills, vielleicht auch am Nordkap, in Kanada, auf Sylt, auf Hawaii, auf einem Kreuzfahrtschiff oder auch im Schwarzwald - es liegt einzig und allein bei Ihnen, wie Sie Ihre berufliche Laufbahn gestalten, für welchen Beruf Sie sich entscheiden werden und inwieweit Sie sich dann im Anschluß an Ihre Ausbildung auch um Ihr berufliches Weiterkommen kümmern.

    Fest steht auf alle Fälle, dass einem eine Ausbildung im Hotel wirklich alle möglichen Türen öffnet. Viele große Hotelkonzerne, Hotelgruppen oder Hotelketten bieten in der Regel die ganze Bandbreite an möglichen Berufen an, die man in einem Hotel erlernen kann.

    Die folgenden Berufe können Sie in einem Hotelbetrieb erlernen:

    Anzeigen

    Das Hotel

    Egal, für welchen Beruf Sie sich entscheiden werden, eine goldene Regel gibt es für alle Mitarbeiter in einem gastronomischen Betrieb:

    » Der Gast ist König!

    Das ganze Handeln und Tun in einem Hotelbetrieb ist stets auf das Wohl des Gastes ausgerichtet - vom Zimmermädchen bis hin zum Koch-Azubi - die komplette Mannschaft sorgt dafür, dass sich der Gast während seinem gesamzen Aufenthalt wohl fühlt!

    Aus diesem Grund ist es auch üblich, dass bei den Ausbildungsberufen im Hotel der Auszubildende in der Regel auch alle für den gewählten Beruf relevanten Abteilungen durchläuft, um so einen Einblick in die komplexe Struktur eines Hotelbetriebes zu erhalten und diese Art der "Rotations-"Ausbildung auch immer Verständnis für das Arbeiten in anderen Abteilungen schafft - was das "WIR-Gefühl" innerhalb eines Hotels ungemein stärkt.

    Nachfolgend geben wir einen kurzen Überblick über alle wesentlichen Abteilungen in einem Hotel:

  • Direktion
  • Verwaltung - Buchhaltung
  • Verkauf - Bankett-Bereich
  • Personalabteilung
  • Food & Beverage - Controlling
  • Rezeption
  • Restaurant - Bar
  • Küche
  • Housekeeping
  • Haustechnik
  • Wellness- und Beautyabteilung
  • Animation - Entertainment
  • Die Ausbildung

    Die Ausbildung in einem gastronomischen Betrieb dauert in der Regel drei Jahre, wobei man nicht die vollen drei Jahre im Hotel selbst verbringt, denn zur betrieblichen Ausbildung kommt natürlich auch noch die schulische Ausbildung - also die Theorie - hinzu. Je nach Hotelbetrieb und Berufsschule wird der schulische Unterricht ein- bis zweimal wöchentlich oder auch in Form des Blockunterricht (wochenweise) abgehalten.

    Bei der Wahl Ihres Ausbildungsbetriebs sind Sie auch vollkommen frei, was das Bundesland und selbstverständlich auch die Hotelkategorie betrifft. Viele Hotels bieten auch die Möglichkeit vor dem Abschluß eines Ausbildungsvertrages ein Praktikum oder sogenannte "Schnuppertage" zu absolvieren.

    Ein Praktikum ist auf jeden Fall immer sinnvoll, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, ob ein Beruf in der Gastronomie wirklich das Richtige für einen persönlich ist oder auch wenn man noch abgrenzen möchte für welchen Beruf und vielleicht auch für welches Hotel man sich entscheiden soll.

    Ein Praktikum ist für den Parktikanten im Normalfall immer kostenlos und man erhält in der Regel freie Kost und Logis - sprich Sie bekommen eine Unterkunft vom Hotel gestellt und werden dort auch für die Zeit Ihres Praktikums verpflegt, sofern der ausgewählte Hotelbetrieb nicht in unmittelbarer Nähe zu Ihrem Wohnort ist. Informieren Sie sich einfach vorab bei dem entsprechenden Hotel, ob und zu welchen Konditionen ein Praktikum möglich ist.

    Nachstehend finden Sie noch ein paar Linktipps zum Thema Ausbildung im Hotel:

  • Freie Ausbildungsstellen - bei Hotelstellenmarkt.de
  • Gastronomie Berufe - Infos zu allen Hotel Berufen
  • Dehoga - Deutscher Hotel- und Gaststättenverband
  • AHGZ - Infos zur Ausbildung mit Stellenmarkt
  • Anzeigen
    » Berufswahl
    Welcher Beruf passt zu mir und wo starte ich meine Ausbildung?
    Hier mehr erfahren!
    » Weiterbildung
    Das zentrale Thema für ein berufliches Fortkommen und eine steile Karriere!
    Hier mehr erfahren!
    » Reisen
    Urlaub machen und mal wieder die Seele baumeln lassen, das muss auch mal sein. Erfahren Sie Tipps, Trends und mehr ...weiter
    » Partner werden
    Wir von Hotel-Intern.de möchten unseren Usern, Lesern und interessierten Besuchern möglichst relevante Informationen zu unseren Themen bieten und freuen uns natürlich, wenn Sie dazu beitragen ...weiter

    -Anzeige-
    Hamburger Akademie für Fernstudien
    ©2002-2017 hotel-intern.de - alle Rechte vorbehalten
    Home Sitemap Kontakt Impressum